• Sie sind hier:
  • Startseite

Suchfunktion



Coronavirus (COVID-19) - Hinweise für Besucher der Justiz

  • Für Besucher/innen ist der Zutritt nur noch mit 3G-Nachweis erlaubt (Impf- oder Genesenennachweis bzw. negativer Antigen- oder PCR-Testnachweis), soweit es sich nicht um Verfahrensbeteiligte handelt.


Für Verfahrensbeteiligte (Parteien, Prozessbevollmächtigte, Zeug/innen, Sachverständige, Dolmetscher/innen, Bewährungs- und Jugendgerichtshilfe) gilt die vorgenannte 3G-Nachweispflicht nur im Falle einer individuellen Anordnung der jeweiligen Vorsitzenden Richter/innen.

Der 3G-Nachweis erfolgt durch Vorlage des entsprechenden QR-Codes (ausgedruckt oder auf einem mobilen Endgerät) nebst gültigem Personalausweis oder sonstigem amtlichem Lichtbildausweis. Ge-mäß § 10 Abs. 6 S. 2 CoronaVO muss die Kontrolle elektronisch durch Scannen der QR-Zertifikate erfolgen (covpasscheck-app). 

Bitte halten Sie sich vor oder nach dem Termin so kurz als möglich im Gerichtsgebäude auf. Prozessbevollmächtigte und ihre Mandanten werden gebeten: Vereinbaren Sie Treffpunkte im Freien.

Wenn Sie sich vor oder nach einem Termin besprechen möchten, bitten wir ebenfalls, dies außerhalb des Gebäudes zu tun.

Sie möchten eine weitere Person zu ihrem Gerichtstermin als „moralische Unterstützung“ mitbringen? Wir regen an, dass Ihre Begleitung außerhalb des Gebäudes auf Sie wartet.

 

  • Im Gebäude des Amtsgerichts Karlsruhe-Durlach gilt eine erweiterte Maskenpflicht! Der Zutritt ist nur gestattet mit medizinischer Maske (sog. OP-Maske oder FFP2/KN95-Maske ohne Ausatemventil).

          über eine mögliche Maskenpflicht in den Verhandlungen entscheiden die jeweiligen Vorsitzenden Richter/innen.

  • Auch mit Maske muss ein Mindest-Abstand von 1,5m zu anderen Personen jederzeit eingehalten werden, sowohl in Fluren als auch im Treppenhaus, im Aufzug und in Büros oder Sälen. Deshalb

          können auch nur noch wenige Zuschauer zu Verhandlungen zugelassen werden.

  • Für Anträge, Eilsachen, Vorsprache während der Sprechzeiten: Bitte vereinbaren Sie einen Termin (telefonisch bei Ihrem Sachbearbeiter / über die Telefonzentrale 0721-994-0 /

          per e-Mail: poststelle@agkarlsruhe-durlach.justiz.bwl.de)

Prüfen Sie bitte vorab, ob Sie Ihr Anliegen auch schriftlich oder telefonisch erledigen können. Die Anordnungen vor Ort sind zu beachten.

  • Folgende Personen dürfen das Amtsgericht Karlsruhe-Durlach nicht mehr betreten (auch bei Nachweis einer Impfung oder Genesung):

         o    Personen, die absonderungs- oder quarantänepflichtig sind aufgrund

      • einer Anordnung des Gesundheitsamts (bis zum angeordneten Ende der Quarantäne) oder 
      • der bundesweit gültigen Coronavirus-Einreiseverordnung (z.B. wg. Einreise aus einem Hochrisikogebiet oder aus einem Virusvariantengebiet) oder
      • der Baden-WürttembergischenCorona-Verordnung Absonderung (z.B. - auch bei geimpften oder genesenen Personen - bei konkretem Krankheitsverdacht, positivem Schnell- oder PCR-Test  sowie - bei nicht geimpften und nicht genesenen Personen - auch wg. engem Kontakt oder gemeinsamem Haushalt mit positiv getesteten Personen).  

         o    Personen, die typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, namentlich Fieber, trockener Husten, Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns, aufweisen.

         o    Personen, die keine medizinische Maske (OP-Maske oder FFP2/KN95-Maske) tragen.

Ausnahmen von dem Betretungsverbot können nur nach vorheriger Anmeldung an der Pforte durch den Direktor des Amtsgerichts oder – für die Teilnahme an öffentlichen Sitzungen – durch die/den

jeweiligen Vorsitzenden erteilt werden.

Bitte warten Sie ggf. vor dem Gebäude, bis Sie Bescheid erhalten. 

Es gilt weiterhin:

o    Verfahrensbeteiligte werden rechtzeitig informiert, wenn Verhandlungen ausfallen oder verlegt werden. Sie müssen nicht nachfragen.

o    Kommen Sie nur zu Gericht, wenn es angeordnet oder wirklich nötig ist. Zu Verkündungsterminen muss z.B. niemand erscheinen.

o    Bitte rufen Sie nur in ganz dringenden Fällen an. Verwenden Sie sonst lieber Fax, Mail oder den elektronischen Rechtsverkehr.

Für Ihre Mitwirkung bei der Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie danken wir Ihnen.





Herzlich willkommen auf der Internetseite des Amtsgerichts Karlsruhe-Durlach

Karlsburgstraße 10

76227 Karlsruhe

Tel. 0721 994-0

Fax 0721 994 1880


Sprechzeiten des Hauptgebäudes (Bitte beachten Sie die gesonderten Sprechzeiten des Nachlassgerichtes):

Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 09:00 Uhr - 11:30 Uhr

Donnerstag von 14:00 Uhr - 15:30 Uhr



Sprechzeiten des Nachlassgerichtes:

Montag, Dienstag und Freitag von 09:00 Uhr -11:30 Uhr

Donnerstag von 14:00 Uhr -15:30 Uhr

--> Mittwochs sind keine Sprechzeiten beim Nachlassgericht

Alternativ dazu können Sie uns eine E-Mail mit der Bitte um Rückruf zusenden. 

 

Emailadresse:

poststelle@agkarlsruhe-durlach.justiz.bwl.de


Postanschrift:

Amtsgericht Karlsruhe-Durlach

Karlsburgstraße 10

76227 Karlsruhe-Durlach

 

Wichtiger Hinweis:

Aus technischen und rechtlichen Gründen ist es nicht möglich, beim Amtsgericht Karlsruhe-Durlach per E-Mail Klage zu erheben, Anträge zu stellen, Rechtsmittel einzulegen oder sonstige Prozeßerklärungen abzugeben. Derartige Prozeßhandlungen können nur schriftlich auf dem Postweg, per Telefax oder zur Niederschrift vor dem Urkundsbeamten der Geschäftsstelle vorgenommen werden.
 
 

Notariatsreform

Im Zuge der Notariatsreform, welche ab dem 01.01.2018 in Kraft tritt, werden alle staatlichen Notariate zum 31.12.2017 aufgelöst. Dies bedeutet für Sie, dass ab diesem Zeitpunkt im Dienstgebäude Am Zwinger 8 in Karlsruhe-Durlach keine notariellen Angelegenheiten mehr wahrgenommen werden können.

Für notarielle Angelegenheiten wenden Sie sich ab 01.01.2018 bitte an die dann freiberuflichen Notarinnen und Notare. Für nachlassgerichtliche Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an das

Amtsgericht Karlsruhe-Durlach - Nachlassgericht - Außenstelle: Am Zwinger 8, 76227 Karlsruhe.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.notariatsreform.de



 

Fußleiste